Stutzen und Gummiflansche

Stutzen-Losflansch SL
Mehr dazu

In Schläuchen mit SL-Flansch ist ein Stahlstutzen am Ende des Schlauches auf die Schlauchseele aufgesetzt. Das Ende des Stutzens ist mit einem Bund versehen. Auf diesem Bund ist der Seelengummi zu einer Dichtung mit eingearbeiteten O-Ringen ausgeformt. Auf der Außenseite des Stutzens ist der Druck- und Festigkeitsträger des Schlauches fixiert.

So ergibt sich eine hochbelastbare Konstruktion, die es erlaubt, Schläuche sehr hoher Druckstufen mit diesem Flansch auszurüsten. Der Gesamtaufbau ist mit Gummi abgedeckt und so gegen äußere Einflüsse geschützt. Hinter dem Bund des Stutzens ist frei drehbar ein Flansch angeordnet.

Der SL-Flansch ist geeignet zur Aufnahme von hohen Zugkräften in Kombination mit Seitenzug. Diese Belastung ist typisch für Schläuche, die im Einsatz häufig gebogen werden. Der Stutzen bietet mit seiner metallischen Oberfläche die Möglichkeit zur Montage von Überzugschläuchen und Erdungsvorrichtungen.

Gummiflansche GR und GG
Mehr dazu

Der GR-Flansch entspricht in seinem grundsätzlichen Aufbau dem FR-Flansch, er wird aber ohne hinterlegten Stahlflansch geliefert. Eingesetzt wird diese Konstruktion speziell an Stellen, an denen Schläuche in Maschinen eingebaut oder Dichtwirkungen zu beiden Seiten des Flansches benötigt werden. Ein spezielles Einsatzgebiet für diese Flanschart ist der Bau von Quetschventilen. Beim Einsatz dieser Flansche ist zu beachten, dass aus fertigungstechnischen Gründen die Flanschblattstärken hohe Toleranzen aufweisen.

Der GG-Flansch ist eine Variation des Typs GR, der ohne Stahleinlagen hergestellt wird. Er ist flexibel und kann mit sehr geringen Blattstärken geliefert werden. Für den Einsatz in druckführenden Leitungen ist er nicht geeignet.

Stutzen-Festflansch SF
Mehr dazu

Der Aufbau dieses Flansches entspricht dem des SL-Typs mit dem Unterschied, dass anstelle des Bundes der Flansch an den Stutzen angesetzt ist.

Die Anwendungsgebiete und besonderen Vorteile des SL-Flansches weist auch der SF-Flansch auf, sein Einsatz wird dann empfohlen, wenn die Montagesituation unproblematisch ist und auf die freie Drehbarkeit des Flansches verzichtet werden kann.

Beide Stutzenflanschkonstruktionen stehen in 150 < NW < 400 für EN-Flansche zur Verfügung. Der Standardwerkstoff ist Stahl. Flansche aus anderen Metallen sind auf Anfrage lieferbar. Gleiches gilt für Abmessungen nach unterschiedlichen Normen.