start Startseite kontakt Kontakt § Impressum zurück Gummischläuche englisch English version


LOGO immuG
LOGO VG

Schlauchtechnik

Zeichnung Gummischlauch

Biegen Gummischlauch


Erläuterungen zu den technischen Daten

Die bei den Schlauchkonstruktionen angegebenen technischen Daten stellen Richtwerte dar, die für die Schläuche der jeweiligen Konstruktionen im Durchschnitt gültig sind. Die große Bandbreite von Nennweiten, Wandstärken, Gummiqualitäten sowie Druck- und Vakuumfestigkeiten führt dazu, daß im Einzelfall die Eigenschaften von den in den Tabellen genannten abweichen können. Verbindlich sind die von der immuG Rohr + Schlauch GmbH in den Auftragsbestätigungen für die einzelnen Schläuche aufgeführten technischen Eigenschaften. Die zulässigen Toleranzen der Abmessungen von Schläuchen sind in der DIN EN ISO 1307 angegeben.

Die Angaben zu den Betriebsdrücken sind Normüberdrücke. Wegen der praktischen Handhabbarkeit sind sie in [bar] angegeben. Der Umrechnungsfaktor auf die gesetzliche Druckeinheit [MPa] ist ca. 0,1. Die Angaben zur Vakuumfestigkeit erfolgen in [bar abs.]. 100 % Vakuum entsprechen 0 [bar abs], 0 % Vakuum sind 1 [bar abs.].

Biegeradien von Schläuchen sind von der Schlauchkonstruktion, der Wandstärke und der Druckfestigkeit abhängig. Bei bestehendem Schlauchaufbau nimmt der Biegeradius mit Wandstärke und Druckfestigkeit zu. Ein Schlauch mit dünner Wand und niedriger Druckfestigkeit hat einen kleineren Biegeradius als ein konstruktionsgleicher mit dicker Seele für hohe Drücke. Die Angabe zu den Biegeradien bezieht sich immer auf den Betriebszustand, d.h. mit Fördergut gefüllt unter Nenndruck. Es wird darauf hingewiesen, daß die Biegeradien speziell bei großen NW und hohen Wandstärken oder Druckfestigkeiten nur mit sehr hohen Biegekräften erreicht werden.

Die Abkürzung n.V. bedeutet "nach Vereinbarung mit dem Kunden".

Schlauchbezeichnungen

Zur klaren Differenzierung zwischen den von uns angebotenen Schläuchen verwenden wir die Bezeichnung ALLERIT für Schläuche mit Muffen und abgeschnittenen Enden. Hat ein Schlauch mindestens einen angebauten Flansch, heißt er AWEG. Dem Namen nachgestellt folgt die Typbezeichnung und die Flanschbauart. Ein ALLERIT C MF ist also ein Schlauch der Bauart C mit Muffen. Der Name AWEG PV FL kennzeichnet einen Schlauch der Bauart PV mit angebauten Flanschen der Bauart FL.

Weitere Schlauchkonstruktionen

Mit den hier beschriebenen Standardkonstruktionen können die meisten Anforderungen an die vom Kunden gewünschten Schlaucheigenschaften erfüllt werden. Daneben liefern wir Varianten der in diesem Katalog enthaltenen Konstruktionen. Zusätzlich entwickeln wir auf die Spezifikation des Kunden abgestimmte Aufbauten, mit denen auch ausgefallene technische Konzepte realisiert werden können. Aus unserer langjährigen Tätigkeit stehen schon viele solcher Schläuche zur Verfügung. Eine vollständige Aufzählung ist nicht möglich. Hier nennen wir nur Schläuche mit Dehnbarkeit in Längs- und Querrichtung, mit Wärme- oder Kälteisolation, mit elektronischer Verschleißüberwachung u.v.a.m.

Wir werden auch für Ihr Förderproblem eine Lösung finden. Bitte fragen Sie uns.

Unsere Flanschschläuche sind mit dem Gummirohrsystem GUR kompatibel. Damit lassen sich auf einfachem Weg Verzweigungen und Nennweitenveränderungen in Schlauchleitungen realisieren. Weitere Informationen dazu gibt unser Katalog GUR.

Schlaucheinsatz

Bei der Verlegung von Schläuchen müssen ihre besonderen Eigenschaften beachtet werden, die sie von Rohrleitungen unterscheiden. Hinweise auf die zu einzuhaltenden Vorschriften gibt die von der BG Chemie herausgegebene T 2 BGI 572 Schlauchleitungen, Sicherer Einsatz www.bg.chemie.de/kontakt-schriften.html


Druck+Saugdruck Saug+Saugdruck Flansche Zusatzausrüstungen Belüfterschlauch



start Startseite kontakt Kontakt § Impressum zurück Gummischläuche englisch English version