kontakt Kontakt § Impressum zurück Startseite englisch English version

LOGO immuG
LOGO VG

Gummischläuche

Gummischlauch im Kieswerk

Gummischlauch in der Zementindustrie


Schlauchauswahl

Schläuche sind flexible Verbindungselemente für Leitungen zur Förderung von Flüssigkeiten, Gasen, Suspensionen oder zur Erzeugung von Vakuum. Dem Anwender stellt die immuG Rohr + Schlauch GmbH unterschiedliche Schlauchkonstruktionen zur Verfügung, die die Anforderungen aus einem weiten Bereich von Anwendungen erfüllen. Das erste Auswahlkriterium für einen Schlauch ist der Arbeitsbereich, in dem er betrieben werden soll. Danach richtet sich, ob ein Druckschlauch, ein Saugschlauch oder ein Saugdruckschlauch Verwendung findet oder auch einer für die Förderung unter Normaldruck. In diesen Seiten sind die Schlauchbauarten nach diesen Kriterien sortiert aufgeführt.

Wir produzieren Schläuche im Nennweitenbereich 18 mm bis 1.200 mm. Bis zur NW 65 bauen wir sie bis zu einer Länge von 40 m, darüber bis 20 m. Die bauarttypischen Maximallängen sind bei den technischen Daten der Schlauchkonstruktionen angegeben.

Gummischläuche werden immer dann zum Einsatz kommen, wenn die chemischen und physikalischen Eigenschaften des Fördergutes korrosions- und abrasionsfeste Schlauchinnenschichten erfordern. Für diese sogenannten Seelen setzen wir auf den Anwendungsfall hin optimierte Gummisorten ein. Details dazu finden Sie auf unserer Beständigkeitsliste. Bei überwiegend abrasiver Beanspruchung der Seele werden spezielle, auf diesen Fall hin optimierte Gummimischungen mit hohem Verschleißwiderstand eingesetzt. Für deren Auswahl gibt es keine allgemeinen Regeln, sie werden auf der Basis der Informationen der Kunden individuell ausgewählt.


Druck+Saugdruck Saug+Saugdruck Schlauchtechnik Flansche Zusatzausrüstungen